Twelve Colonies - Sound of Silence

  • Dass er die Willenserklärung hinsichtlich seiner erneuten Aufnahme des aktiven Dienstes der zuständigen Person gegenüber abgegeben hat und der sonstige Tatbestand erfüllt war, unterstelle ich unproblematisch als gegeben.


    Die Willenserklärung könnte aber nichtig sein. Geschäftsunfähig ist er nicht und bewusstlos war er auch nicht. Es könnte jedoch eine vorübergehende Störung der Geistestätigkeit aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses vorgelegen haben. Die Störung müsste dann so schwerwiegend gewesen sein, dass eine freie Willensbildung nicht mehr möglich war, eine bloße Schwächung reicht nicht aus. Allerdings wurde durch alle Teilnehmer der privaten Feierlichkeiten im CO-Büro am nächsten Tag ausführlich und hinreichend glaubhaft geschildert, dass man sich exakt an die geringen, im Tagesbefehl gestatteten Alkoholmengen gehalten habe. Gründe, die Aussagen der diversen Offiziere und hochrangigen zivilen Würdenträger in Frage zu ziehen, sind nicht ersichtlich. Die vorangegangene Aussage Doc Mindens wird hier als rein scherzhafte Bemerkung auszulegen sein. Entsprechend ist nicht davon auszugehen, dass Lt. Scott derart betrunken war, dass ihm eine freie Willensbildung völlig unmöglich gemacht wurde. Insoweit war die Willenserklärung hinsichtlich seiner erneuten Aufnahme des aktiven Dienstes nicht nichtig und mithin wirksam.

  • TC Sound of Silence


    Tag 46 - 47


    Was bisher geschah


    Die Iason hat einen Weg durch den Veil of Hades gefunden. Am Ende des Pfades findet die Crew einen Planeten, doch er ist von Cylonen okkupiert. Die Letters (Sato, Zoe und Maxwell) bieten der Expeditionstruppe an, dass die Menschen dort siedeln können, wenn sie sich den Cylonen unterwerfen. Das Angebot wird abgelehnt. Es kommt zu einer Schlacht mit zwei Basestar, auch die Truppen von Omega, ein Letter vor der auch die anderen Cylonen Angst haben, ziehen ins Feld.


    In der Flotte gibt es Unruhen. Die Osirisflotte steht immer noch unter Quarantäne. Die neue Regierung von Präsident Bajar konsolidiert sich. Erste Maßnahmen zur inneren Sicherheit treten in Kraft, wie z.B. die Unterbrechung des zivilen Flugverkehrs zwischen den Schiffen. Die Minuteman treten immer häufiger auf, werden verboten und von der Polizei verfolgt.
    Auf der anderen Seiten gibt es einige Stimmen, die der neuen Regierung skeptisch gegenüber stehen. Sie wollen die Situation nutzen, eine neue Gesellschaft aufzubauen, während Andere erst einmal den Krieg bzw. Flucht abwarten wollen. Weitere Stimmen bezweifeln die Verstrickung Demeters in die Machenschaften rund um Bajars Verschwinden.


    Das Halatha-Problem ist nach wie vor ungelöst. Es könnten sich immer noch Angehörige des Syndikats in der Flotte verstecken. Gerüchte machen die Runde, dass Menschen verschwinden, die zu viele Fragen stellen.


    Die Seuche greift immer noch um sich, es soll auch schon erste Tote gegeben haben. Reihenweise verweigern Sagittarier die Behandlung, sie werden teilweise von den anderen Leuten isoliert oder isolieren sich selbst.


    Gesichert sind weitere Erkenntnisse über den Feind. Es gibt unter den Cylonen Numbersund Letters. Es gibt eine dritte Fraktion namens Omega. Alle drei Fraktionen scheinen in unterschiedlichen, teils feindlichen Beziehungen zu stehen.


    Stimmen strenger Gläubiger werden lauter, dass die Artefakte von Mudhole endlich Priestern zu übergeben sind.


    Tag 48


    Die Iason befindet sich wieder am Rande des Tunnels. President Bajar ist von Bord gegangen, die Sapphire ist fort. Es gab kleinere Versorgungsflüge zwischen Acheron und Iason. Major Rawhide ist mit einer kleinen Rotte Raptor zu einer Aufklärungsmission aufgebrochen.

  • Zitat von "Ralf auf Facebook"

    hi anfahrt für morgen, die arbeiten an der wabrichstr. unten im dorf, kann sein das ihr da nicht rein könnt.
    dann eine weiter und durch die siedlung aufs köpfchen. ab 17 uhr arbeiten die nicht mehr, könnt dann durch die baustelle, sollte polizei stehen ihr wollt zum bunker
    https://www.google.de/maps/dir…!1d8.2669417!2d50.9856142